1. Mai: Der Gast darf nicht dem Gastgeber seine Regeln aufzwingen

„Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der die Gäste dem Gastgeber die Regeln aufzwingen. Das wollen wir nicht!“, stellte FPÖ-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner in seiner Rede zur traditionellen 1.-Mai-Veranstaltung der FPÖ klar. Bei sonnigem Frühlingswetter und großartiger Stimmung besuchten über 5.000 Freunde der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft das Festzelt am Linzer Urfahranermarkt.…

  Weiterlesen

Haimbuchner: „Ich sehe mich eher als Stammtisch-Rakete“

Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner spricht im „Standard“-Interview über die geringe blaue Lust am Rollentausch, „No-na-Ansagen“, die nicht „jucken“, Mäßigung im Bierzelt und mehr Distanz zu Rechtsparteien. Oberösterreichs neuer Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) bricht gerade plakativ „in neue Zeiten“ auf. Gehen Sie da als Regierungspartner mit? Nein, für uns gibt es…

  Weiterlesen

EU will Klimawandel und Armut als Asylgründe

Nach Plänen der EU sollen Klimawandel und Armut zukünftig einen Flüchtlingsstatus begründen können. Am 5. April 2017 kam eine entsprechende Resolution im Europaparlament zur Abstimmung. Auch die Möglichkeit, Asylanträge bereits außerhalb der EU stellen zu können – und sich damit etwa mit Deutschland oder Österreich das Wunsch-Aufnahmeland aussuchen zu können…

  Weiterlesen

Haimbuchner: „Konservativ-liberale Revolution“

Manfred Haimbuchner ist stellvertretender Landeshauptmann, zuständig für den Wohnbau, Familie und Naturschutz. Weiters ist der 38-Jährige Landesobmann der oberösterreichischen FPÖ und stellvertretender Bundesparteiobmann. Die Freiheitlichen regieren in einer Koalition mit der ÖVP. Im „Kurier“-Interview spricht Haimbuchner über die Utopisten von 1968, den Stellenwert des heimischen Brauchtums und erklärt, warum ein…

  Weiterlesen