Crystal Meth drastisch im Kommen

Der Konsum von Crystal Meth in Oberösterreich nimmt dramatisch zu. Inzwischen ist jeder vierte Patient in der Linzer Drogenambulanz von dieser Substanz abhängig. Die gesundheitlichen Folgen für die Konsumenten sind verheerend. Neben Schäden am Gehirn und den inneren Organen kann diese Substanz massive psychische Auswirkungen nach sich ziehen, bis hin zu Psychosen. Eine gefährliche Entwicklung, die unbedingt gestoppt werden muss.

Laut Bundeskriminalamt gibt es in Oberösterreich gleich viele Aufgriffe wie im ganzen restlichen Österreich zusammen. Auch Bayern und Tschechien sind von diesem speziellen Problem betroffen. Es ist wichtig, auf diese neuen Gefahren und Herausforderungen zu reagieren. Deshalb fordert die FPÖ in der heutigen Landtagssitzung die Einberufung eines überregionalen Drogengipfels.

Gemeinsam mit tschechischen, deutschen und oberösterreichischen Vertretern aus Politik und Medizin sowie unter Einbindung der Exekutive und von Drogenexperten soll eine zeitgemäße Drogenpolitik und eine gemeinsame Strategie gegen diese ‚Teufelsdroge‘ erarbeitet werden.