Fairness-Tour (2): Mehr als 13.500 Besucher bei FPÖ-Wahlveranstaltungen

Im weiteren Verlauf der Fairness-Tour im Rahmen des Nationalratswahlkampfes kamen FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache und FPÖ-Landesparteiobmann nach Vöcklabruck und nach Ried. Mehr als 4.000 Leute waren in Vöcklabruck, in Ried war das Zelt ebenfalls bis auf den letzten Platz gefüllt, die 4.500 Menschen vor Ort hörten den Ausführungen auch im Freien zu. Haimbuchner kritisierte erneut den Wahlslogan der SPÖ ‚Holen Sie sich, was Ihnen zusteht‘: „Ins Stammbuch der Regierungsparteien: Die arbeitenden Menschen leisten, was man von ihnen verlangt und es wäre die Aufgabe von SPÖ und ÖVP gewesen, dafür zu sorgen, dass sie bekommen, was ihnen zusteht. Aber die SPÖ waren Arbeiterkammer und Gewerkschaften und der ÖVP die Wirtschaftskammer und der Wirtschaftsbund immer wichtiger.“

„Wir wollen unsere Werte, unsere Kultur und Traditionen erhalten. Ich will dass unsere Kinder und Kindeskinder in Zukunft auch als ihr Land erkennen. Die Moslems werden uns gegenüber nicht so tolerant sein, wie wir mit ihnen umgehen. Unser Land ist ein schönes Land, passen wir auf dieses Land auf“, betonte Haimbuchner. „Es kann sich mit der Wahl am 15. Oktober mit einer Stimme für die FPÖ etwas ändern in unserem Land.

Die heutige Fairness-Tour war sehr erfolgreich, mehr als 13.500 Menschen kamen zu den Veranstaltungen in Steyr, Pasching, Vöcklabruck und Ried.

*******

Hinweis für die Redaktionen:
Unter www.cityfoto.at stehen Fotos zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung

*******