LR Dr. Haimbuchner zu 276 Mio.-Bauoffensive: Gesetzlich verankertes Projekt platzt und die SPÖ schweigt dazu

 Nächstes Wahlversprechen wird gebrochen – Massive Auswirkungen auf Arbeitsmarkt in der Baubranche zu befürchten 

 Laut Medienberichten ist die vor den Wahlen im Herbst von SPÖ und ÖVP vollmundig angekündigte Bauoffensive, für die 276 Millionen Euro budgetiert waren, geplatzt. Für den Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Wohnbau-Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner „wird hier das nächste Wahlversprechen gebrochen. Glänzten die Regierungsparteien vor der Wahl noch mit Versprechen, dass Wohnen leistbar sein muss, ist offensichtlich: Weder SPÖ noch ÖVP sind gewillt, leistbares Wohnen für die Menschen zu ermöglichen.“ 

Haimbuchner zeigte auf, dass das Platzen der Bauoffensive massive Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft und den Arbeitsmarkt haben wird. „Es drohen massive Kündigungen in der Baubranche. Wenn es so weiter geht, dass der öffentliche Bereich immer mehr auslässt, spitzt sich die Lage in der Bauwirtschaft zu.“ In Oberösterreich sei nach wie vor eine gute Bauleistung vorhanden. „Im geförderten Wohnbau werden nach wie vor Wohnbauten errichtet, der Kommunalbau lässt jedoch bereits aus.“ Der FPÖ-Landesparteiobmann vermisst in diesem Zusammenhang „die vollmundigen Forderungen der Landes-SPÖ an deren Bundespartei. Betretenes Schweigen im Walde – damit glänzt hier die SPÖ Oberösterreich, die sonst mit utopischen Forderungen gerne in Erscheinung tritt.“

„Mit dem Platzen der Bauoffensive droht ein weiterer Anstieg der Arbeitslosigkeit und Wohnen kann nicht leistbarer werden. Ich hoffe, dass die Landes-Genossen rasch mit ihrer Bundesspitze zu einem sozialistischen Sitzkreis zusammen treffen. Wir brauchen zusätzliche Wohnprojekte, um in der Baubranche Arbeitsplätze zu sichern. Wohnen muss leistbar sein. Daher darf die Bauoffensive, die ein gesetzlich verankertes Projekt ist, nicht abgesagt werden. Es ist an der Zeit, die Modalitäten für die Realisierung endlich auf den Tisch zu legen“, bekräftigte Haimbuchner abschließend.   (schluss) bt