Heuer 78,4 Millionen Euro AMS-Kosten für Asylanten

Die Integrationsmaßnahmen für Asylberechtigte werden das Arbeitsmarktservice (AMS) heuer rund 78,4 Millionen Euro kosten. Das ergibt eine parlamentarische Anfrage der FPÖ an Sozialminister Alois Stöger (SPÖ).

Bei dieser Zahl handle es sich allerdings nur um einen „ersten Planwert, der sich entsprechend der Entwicklung der Asylzuerkennungen bedarfsorientiert verändern kann“, erläutert der Sozialminister.

Seit dem Jahr 2013 haben sich die AMS-Kosten für Asylanten damit mehr als verdoppelt. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum exakt 208 Millionen Euro ausgegeben.

„In allen Bereichen steigen die Ausgaben und Kosten durch die Flüchtlingswelle an. Wird nicht die Notbremse gezogen, laufen wir Gefahr, unser Sozialsystem an die Wand zu fahren“, warnt Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner von der FPÖ.