Klubobmann Ing. Mahr fordert: Baustopp grüner Luftschlösser im Integrationsbereich zu Lasten heimischer Gesellschaft

FPÖ kritisiert Alibimaßnahmen von Landesrat Anschober

„Vorgestern bezeichnete er die schwarz-blaue Initiative zur Überarbeitung des Oö. Integrationsleitbildes noch als ‚unappetitlich‘. Heute versucht er sich mit dem Thema bereits selbst zu profilieren. Denn wie die Grünen Realitätsverweigerer in Wahrheit zu unserer Heimat stehen, zeigt das Kopftuch-Beispiel unseres Staatsoberhauptes klar und deutlich“, übt Klubobmann Herwig Mahr scharfe Kritik an den heute präsentierten Alibimaßnahmen des oberösterreichischen Integrationslandesrates.

„Der ‚Handlungsbedarf in der Integrationspolitik‘ besteht nicht erst seit dem Türkei-Votum! Seit Jahren warnen wir davor“, unterstreicht Klubobmann Mahr.

Als „baufällige Luftschlösser“ bezeichnet Klubobmann Mahr weiters die über viele Jahre falsch gesetzten Maßnahmen im Integrationsbereich. „Wir hingegen packen jetzt den Stier bei den Hörnern. Mit der Überarbeitung des Integrationsleitbildes rücken wir unsere heimische Leitkultur wieder klar in den Vordergrund. Daran hat sich jeder zu halten“, spricht Klubobmann Mahr die dringende Reform im oberösterreichischen Integrationsbereich an. Die Schwerpunkte liegen dabei vor allem auf dem Erlernen der deutschen Sprache, dem Willen zur Arbeit und auf den in unserem Land unverhandelbaren Werten.