Klubobmann Ing. Mahr: Notwendigkeit für Fotonachweis auf E-Card endlich erkannt

FPÖ-Kernforderung gegen E-Card-Missbrauch soll nun ab 2019 umgesetzt werden

„Allein im Bereich der OÖ. Gebietskrankenkasse sind in den letzten drei Jahren rund 71.000 E-Cards verloren und gestohlen worden. Mit dieser alarmierenden Zahl sind hohe Kosten im Gesundheitsbereich verbunden. Deshalb setzen wir uns seit Jahren für ein Foto auf der E-Card ein. Die Bundesregierung hat in den letzten Jahren allerdings immer wieder behauptet, dass es sich dabei um keine Betrugsfälle handle und daher kein entsprechendes Foto notwendig sei. Offenbar sind sie nun doch zur Vernunft gekommen“, freut sich Klubobmann Herwig Mahr über die Umsetzung der freiheitlichen Forderung durch den Beschluss im Nationalrat.

„Selbst im Landtag sind unserer Initiativen zunächst belächelnd abgelehnt worden – zuletzt in der Juni-Landtagssitzung 2015. Und das, obwohl durch die illegale Verwendung der E-Card seit Jahren ein Schaden in Millionenhöhe entsteht“, kritisiert Mahr die Vorgehensweise anderer Parteien und sagt: „Wie man in diesem Fall deutlich erkennen kann, ist die FPÖ mit ihrer Politik anderen oft Jahre voraus. Bleibt zu hoffen, dass die politischen Mitbewerber unsere Forderungen in Zukunft nicht mehr einfach kategorisch ablehnen, sondern unmittelbar deren Notwendigkeit erkennen.“