LAbg. Gruber zu Plattform „Wehrhaftes Österreich“: Bedeutung des Bundesheeres wächst tagtäglich

FPÖ unterstreicht Notwendigkeit eines starken Bundesheeres

„Für die Erhaltung der Einsatzfähigkeit des Bundesheeres müssen in den kommenden Jahren noch viele Maßnahmen gesetzt werden“, begrüßt der Wehrsprecher der FPÖ Oberösterreich, LAbg. Michael Gruber den heute präsentierten Forderungskatalog der Plattform „Wehrhaftes Österreich“.

„Ein stark aufgestelltes Heer erleichtert vieles. Darum müssen wir vor allem den Nachwuchs unserer Berufssoldaten gewährleisten“, fordert LAbg. Gruber und sagt: „In den vergangenen Monaten hat sich zwar ein deutlicher Zulauf an Kadersoldaten abgezeichnet, die Aus- und Weiterbildung muss dennoch auf einem qualitativ hochwertigen Niveau gehalten werden. Dafür müssen Ausbildungsinhalte laufend an aktuelle Gegebenheiten angepasst werden.“

Eine für Oberösterreich wichtige Aufgabe aus Sicht des FP-Wehrsprechers ist die Bildung eines Einsatzeinheiten-Querschnittes im Bereich der Terror- und Katastrophenbewältigung sowie der Blackout-Prävention. „Zum Schutz der oberösterreichischen Infrastruktur wird die Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatzorganisationen immer wichtiger und muss daher in Zukunft weiter forciert werden“, schließt LAbg. Gruber.