LAbg. Prim. Dr. Povysil: Horrordroge Crystal Meth – Oö. Landtag lädt vier Experten als Auskunftspersonen

Weiterführende Informationen für die Abgeordneten im Ausschuss am Donnerstag – FPÖ fordert Studie und Infokampagne gegen Drogenmissbrauch

„Die brandgefährliche Droge Crystal Meth befindet sich in Oberösterreich auf dem Vormarsch“, sagt FPÖ-Gesundheitssprecherin LAbg. Prim. Dr. Brigitte Povysil. „Die Freiheitlichen fordern daher einerseits eine Studie über die aktuelle Situation und andererseits eine gezielte Aufklärungskampagne gegen den Drogenmissbrauch. Aus diesem Grund werden in der Ausschussrunde des Oö. Landtags am kommenden Donnerstag vier Experten für Auskünfte zur Verfügung stehen.“

Mit den vier Suchtexperten haben die Abgeordneten ideale Ansprechpartner, um die aktuelle Lage, die Gefährlichkeit, den Abhängigkeitsgrad oder die Folgen von Crystal Meth zu erfragen. Povysil: „Es ist nämlich längst nicht mehr so, dass sich die klassischen ‚Kinder vom Bahnhof Zoo‘ daran vergreifen. Mittlerweile sind es immer mehr berufstätige Mütter, die die Doppelbelastung mit der Einnahme von leistungssteigernden Drogen zu schaffen versuchen.“

Bereits die erste Einnahme führt zu einer Veränderung der Hirnchemie und des Charakters. Neben Psychosen und Hirnschäden sind die Menschen binnen kürzester Zeit von Verfolgungswahn, Gedächtnisstörungen und Angstzuständen betroffen.

Die dramatische Entwicklung verlangt nach raschen Handlungen: „70 Prozent aller Anzeigen bundesweit werden in Oberösterreich gemacht. Daher soll das Land Oö so rasch als möglich eine Studie in Auftrag geben bzw. eine Infokampagne starten“, so Povysil.