LAbg. Schießl: Neue Salzachbrücke noch lange nicht in Sicht

Verkehrschaos und kein Ende – Notwendige Korridoruntersuchung nimmt zwei bis drei Jahre in Anspruch

Keine guten Nachrichten für die Braunauer Verkehrsteilnehmer! Eine mündliche Anfrage von FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. David Schießl an den zuständigen Landeshauptmann-Stv. Hiesl brachte zutage, dass der Neubau der Salzbachbrücke noch in weiter Ferne liegt. „Das Verkehrsdesaster in der Region nimmt einfach kein Ende“, ärgert sich Schiessl.

Laut Auskunft von Hiesl machen die Gegebenheiten eine Trassenfindung ausgesprochen schwierig, eine Korridoruntersuchung soll schließlich Lösungen aufzeigen. Schießl: „Das Problem dabei ist, dass eine derartige Prüfung zwei bis drei Jahre in Anspruch nimmt, auch über die Aufteilung der Finanzierung mit den bayrischen Verantwortlichen ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Die FPÖ wird sich auf jeden Fall dafür einsetzen, dass sich hier so rasch als möglich eine Lösung auftut!“