LAbg. Wall: FPÖ für kostenlose Kinderbetreuung durch Tageseltern in Landgemeinden

Ungerechtigkeit beenden: Gratis-Kindergärten schließen oft schon mittags, alternative Betreuung am Nachmittag muss dann bezahlt werden

Eine Ungleichbehandlung bei der Kinderbetreuung in Oberösterreich machen die Freiheitlichen bei der Landtagssitzung am Donnerstag zum Thema. „Der Besuch von Kindergärten bzw. Krabbelstuben sind vom 30. Lebensmonat bis zum Schuleintritt beitragsfrei. Speziell in Landgemeinden stehen diese Einrichtungen aber oft nur am Vormittag zur Verfügung, eine notwendige Unterbringung am Nachmittag bei Tageseltern verursacht dagegen erhebliche Kosten“, so FPÖ-Familiensprecherin LAbg. Ulrike Wall. „Die FPÖ fordert mittels Antrag, diese Leistung künftig ebenfalls gratis anzubieten.“

„Die finanzielle Benachteiligung von Eltern in Landgemeinden muss ein Ende haben, die Politik ist gefordert! Wenn seitens der Gemeinde keine ganztägige Kinderbetreuung angeboten wird, soll in Hinkunft die Inanspruchnahme von Tageseltern kostenlos sein. Die Mehrkosten sind durch das Land zu ersetzen.“

„Eine optimale Kinderbetreuung ist eine Grundvoraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie“, sagt Wall, „wir hoffen, dass auch die anderen Fraktionen im Oö. Landtag diese Ansicht vertreten und unserem Antrag zustimmen!“