Landesrat Mag. Steinkellner: 115.000 Euro Landesbeitrag für Katastrophenschäden

Wegeerhaltungsverband Unteres Mühlviertel wird bei Sanierung unterstützt

„Die heftigen Unwetter im vergangenen Juni und Juli richteten in weiten Teilen Oberösterreichs schwere Schäden an. An der Sanierung der Katastrophenschäden am ländlichen Wegenetz in den Bezirken Freistadt und Perg (Wegeerhaltungsverband Unteres Mühlviertel) beteiligen wir uns mit etwa 25 % der Gesamtsanierungskosten“, unterstreicht Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Durch die starken Niederschläge im Sommer des letzten Jahres entstanden auf insgesamt 64 Güterwegen in den Bezirken Freistadt und Perg Schäden. Neben Bankett-, Abschwemmschäden und Vermurungen traten regional auch kleinere Hang- und Böschungsrutschungen auf. Der Gesamtsanierungsaufwand beträgt rund 460.000 Euro. Seitens des Landes wurden bereits 86.000 für die Sanierung bereitgestellt. In der gestrigen Regierungssitzung wurden weitere 29.000 Euro für die Sanierungen beschlossen.

„Um die Substanz der Wegenetze auch in den nächsten Jahren erhalten zu können, ist es wichtig, die teils schlechten Zustände langfristig zu verbessern. Die finanzielle Unterstützung seitens des Landes ist somit ein wichtiger Beitrag, um die Wegeinfrastruktur zu erhalten“, so Steinkellner abschließend.