Landesrat Mag. Steinkellner: Bereits 200 Speichelvortests in Oberösterreich durchgeführt

Drogenvortestgeräte zeigen sich als überaus effizient.

„Mit dem Einsatz der Drogenvortestgeräte wird ein wichtiger Schritt für die Verkehrssicherheit in Oberösterreich gesetzt“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner. Seit rund sieben Monaten ist die Verkehrspolizei des Landes OÖ mit einem hochfunktionalen und effizienten Drogenvortestgerät ausgestattet.

Seit Mitte März 2017 wurden rund 200 Speichelvortests durchgeführt, aus denen sich etwa 50 Verdachtsfälle ergaben, welche schließlich in einer ärztlichen Untersuchung mündeten. Der Praxistest verläuft überaus positiv. „Vor allem die Effektivität, Handhabung und Praxistauglichkeit des Geräts zeigt sich im Einsatz als gewinnbringend“, lobt Oberst Klaus Scherleitner von der Verkehrspolizei das Drogenvortestgerät.

Im Jahr 2016 kam es zu 292 Anzeigen nach § 5 StVO. Im bisherigen Jahr, mit Stand Ende September wurden bereits 293 Anzeigen registriert. Nach Ablauf der bundesweiten Testphase plant Landesrat Steinkellner die Anschaffung weiterer Geräte zur Förderung der Verkehrssicherheit. „Ob auf zwei, drei oder vier Rädern, ob mit oder ohne Motor, die Teilnahme am Verkehr unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ist ein No Go“ unterstreicht Landesrat Steinkellner abschließend.

 

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sept Okt Nov Dez Ges.
Anzeigen Suchtmittel STVO § 5      (2016) 17 20 19 25 37 25 24 20 22 29 25 29 292
Anzeigen Suchtmittel STVO § 5      (2017) 32 25 45 38 24 40 32 25 32 293

Abb. 1: Anzeigen nach §5 STVO – Vergleich 2016 und 2017 (Quelle: LPD OÖ)