Landesrat Mag. Steinkellner: Bike Protect – Moderne Leitschienen mit Unterfahrschutz

Neuralgische Unfallstrecken werden um 100.000 Euro mit den Motorradschienen ausgestattet 

Die Temperaturen steigen und der Frühling liegt in der Luft. Grund für viele Biker, das Motorrad aus der Garage zu holen. Vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten kommt es in Oberösterreich zu teils schweren Motorradunfällen. Einige von ihnen enden tödlich.

„Moderne Leitschienen mit Unterfahrschutz erhöhen die Verkehrssicherheit der Motorradfahrer/innen und sichern so Menschenleben“, unterstreicht Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner den wichtigen Ausbau der Verkehrspräventionsmaßnahme. „Wir haben die beliebtesten Motorradstrecken erheben lassen und einer verkehrstechnischen Analyse unterzogen. Wir rüsten die besonders kurvenreichen Bereiche nach, um den Motorradfahrer/innen mehr Sicherheit zu gewähren“, betont Steinkellner. In diesem Jahr wird die Landesstraße L1472 zwischen Gutau und Weitersfelden gesichert. Auf einer Gesamtlänge von ca. 1.500 Metern wird der bewährte Unterfahrschutz verbaut. Hierfür werden 100.000 Euro bereitgestellt.

Bike-Protect reduziert tödliche Unfälle um 30%

Bereits seit 2008 werden besonders heikle und gefährliche Kurvenabschnitte sukzessive verbessert. An beliebten Motorradstrecken oder unfallträchtigen Streckenabschnitten findet das System „Bike-Protect“ Anwendung. Durch die Leitschienen soll ein „Durchschlittern“ des Motorradfahrers unter der Leitschiene sowie ein Zurückschleudern auf die Straße verhindert werden. Ebenfalls wird durch das System die Wucht des Anpralls gedämpft. „Das Bike-Protect-System zeigt sich effektiv. Unfallforscher rechnen mit einer Reduzierung der tödlichen Unfälle bis zu 30%“, berichtet LR Steinkellner abschließend.