Landesrat Mag. Steinkellner informiert über den weiteren Ausbau der Radhauptrouten

Noch heuer angestrebter Baubeginn der Radhauptrouten St. Georgen an der Gusen – Steyregg – Linz und Puchenau – Linz.

„Es freut mich, dass wir voraussichtlich noch in diesem Jahr mit dem Bau der Radhauptroute St. Georgen – Steyregg – Linz beginnen werden“, betont Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner. Die Detailplanung der neuen Radhauptroute ist mittlerweile bereits abgeschlossen. Die Behördenverfahren und die Grundeinlöse für den Abschnitt von der B3-Unterführung bis zum Kreisverkehr Gewerbegebiet werden aktuell vorbereitet. Vorbehaltlich der entsprechenden Beschlüsse, etwa des Gemeinderatsbeschlusses, kann noch heuer mit dem Bau des ersten Abschnittes begonnen werden.

„Weiters laufen derzeit Vorbereitungen und Planungen für die geplante Radhauptroute von Pasching/Leonding nach Linz. Derzeit wird geprüft, inwieweit das alte LILO-Gleis für die Führung zum Linzer Hauptbahnhof verwendet werden kann“, so Landesrat Steinkellner. Die entsprechenden weiteren Detailplanungen der Strecke sind bereits beauftragt.

„Auch der Bau der Radhauptroute zwischen Linz und Puchenau beginnt heuer. Der Baubeginn für den ersten Abschnitt ist Ende Juli – Anfang August diesen Jahres“, so Steinkellner. Südlich der B127 soll der Radweg am Treppelweg bis auf Höhe der ersten ampelgeregelten Kreuzung in Puchenau geführt werden und dort wieder an den bestehenden Donauradweg angeschlossen werden.

Die weiteren im Radhauptroutenkonzept vorgesehenen Strecken werden nach Maßgabe der bestehenden personellen und finanziellen Mittel weiterverfolgt und Stück für Stück verwirklicht. Sollten sich weitere Gemeinden zu Radregionen zusammenschließen bzw. Informationen zu Radfahr-spezifischen Themen und Fragestellungen benötigen, finden sie im Radverkehrsbeauftragten des Landes OÖ, Christian Hummer, einen kompetenten Ansprechpartner.

„Der Ausbau des Radwegenetzes und die Errichtung der Radhauptrouten sind von großer Bedeutung und werden von uns weiter vorangetrieben. Daher freut es mich besonders, dass wir dieses Jahr so wichtige Ausbauschritte setzen können“, so Landesrat Günther Steinkellner abschließend.