Landesrat Mag. Steinkellner: Mit LisiGo erfahren ‚wos geht und wos steht‘

Rund 15.000 Downloads für die Linzer Verkehrs-App

„Mit LisiGo wurde ein praktisches und nützliches Werkzeug geschaffen, um die Pendlerwege so effizient wie möglich zu gestalten“, lobt Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner die seit dem Frühjahr kostenlos erhältliche App.

Neuralgische Engstellen im Zentralraum Linz werden in beidseitigen Richtungen aufgelistet. Auf allen Verkehrsrouten werden zwei Zeitwerte angegeben, einerseits die aktuellen Reisezeitverzögerungen und andererseits ein Prognose der Verkehrslage in 30 Minuten. Der Nutzer kann individuell die für ihn wichtigsten Streckenabschnitte auswählen. Dadurch wird die Entscheidung, wann, wie und womit der Weg in die Arbeit führt, erleichtert. „Durch die aktuelle Information ist man in der Lage alternative Startzeiten zu wählen, sich eine andere Routenwahl zurechtzulegen oder auch das optimale Verkehrsmittel auszusuchen. Die damit verbundene Entflechtung sorgt für eine infrastrukturelle Optimierung“, unterstreicht Steinkellner den Mehrwert der Anwendung.

Die kostenlos zur Verfügung gestellte App wurde bereits rund 15.000 Mal heruntergeladen. Etwa 25 % nutzen die Iphone-Anwendung und circa 75 % die Android-basierende Version. Tagtäglich starten mehr als 1.000 Nutzer/innen die App, um sich zu informieren. Der Datenschutz hat hohe Priorität. So fließen sämtliche Bewegungsdaten ausschließlich anonymisiert in das System. „Ich hoffe auch weiterhin auf eine aktive Nutzung der Anwendung. Jeder einzelne App-User kann mit seinen Daten mithelfen, das Mobilitätsverhalten zu verbessern. Je mehr Daten in das System einfließen, desto aktueller, aussagekräftiger und zuverlässiger ist das Ergebnis“, so Steinkellner abschließend.