Landesrat Mag. Steinkellner: Streurekord in Oberösterreich

4.100 Tonnen Salz am gestrigen Tag 

„Die Wetterkapriolen in diesem Winter verlangen den vollen Einsatz unserer Straßenmeistereien“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner. „Der diesjährige Winter schlägt im Hinblick auf den Tagesverbrauch sämtliche Rekorde. Alleine am gestrigen Tag wurden 4.100 Tonnen Salz benötigt. Der langjährige Höchststand aus der Saison 2009/2010 lag bei 2.700 Tonnen“, fügt LR Steinkellner hinzu.

Grund für den hohen Verbrauch war der Eisregen, welcher am Montagabend begann und nahezu 24 Stunden andauerte.  Besonders am Dienstag-Nachmittag waren die Niederschlagsmengen intensiv. Die 550 Winterdienst-Mitarbeiter/innen der Straßenmeistereien waren ebenso wie die Mitarbeiter/innen von 98 externen Dienstleistern fast rund um die Uhr im Einsatz. In Summe wurden am 31. Jänner 2017 rund 4.800 Einsatzstunden geleistet und etwa 42.000 km mit den Einsatzfahrzeugen zurückgelegt.

Zu Engpässen kann es allerdings nicht kommen. Das verbrauchte Streusalz wird mit einem automatischen Bestellsystem geordert. Innerhalb von 72 Stunden können die Vorratssilos der Straßenmeistereien nachgefüllt werden. In der Winterdienstsaison 2016/17 beliefern drei Lieferanten die oberösterreichischen Straßenmeistereien mit Auftaustreusalz. Diese sind die ‚Salinen Austria AG‘ aus Ebensee, die Firma ‚List Salzhandel GmbH‘ aus Hallein und die ‚SWS-Winterdienst GmbH‘ aus Heilbronn.

„Wir haben optimale Vorbereitungen für diesen Winter getroffen. Mein besonderer Dank gilt unseren fleißigen Winterdienstmitarbeiterinnen und –mitarbeitern in den 31 Straßenmeistereien, die in diesen Tagen im Einsatz sind“, lobt Steinkellner abschließend.