Landesrat Podgorschek: Auch Oberösterreichs Polizei benötigt zusätzliche Planposten

Nach der Vereinbarung in Niederösterreich sieht Sicherheits-Landesrat auch in OÖ Handlungsbedarf

„Das für Niederösterreich beschlossene neue Sicherheitspaket und die damit verbundene Aufstockung des Personals darf nicht nur für Niederösterreich gelten. Auch in Oberösterreich muss über die Aufstockung der Kräfte nachgedacht werden“, fordert Sicherheits-Landesrat Elmar Podgorschek. „Als allerersten Schritt ist es notwendig, alle fehlenden Planstellen aufzufüllen und anschließend flächendeckend die Planstellen aufzustocken.“

„Unsere Polizistinnen und Polizisten leisten täglich eine wertvolle Arbeit für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Es ist für mich daher unverständlich, dass gerade in Bezug auf die Personalsituation schon so lange zugeschaut wird“, zeigt sich Podgorschek verwundert.

„Die Mehrbelastungen unserer Polizistinnen und Polizisten müssen endlich ein Ende haben. Jede Polizeiinspektion hat das Recht auf einen geregelten Dienstbetrieb ohne Personallücken. Das Beispiel Niederösterreich zeigt uns, dass Handlungsbedarf besteht. Das gilt für Oberösterreich selbstverständlich auch“, so Podgorschek abschließend.