Landesrat Podgorschek: Beitrag für Zusatzversicherung für Mitglieder der oö. Feuerwehren wird wieder übernommen

„Auch für das Jahr 2017 werden wir den Betrag von über 200.000 Euro für die Zusatzversicherung in der Unfallversicherung der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Oberösterreichs übernehmen“, erklärt  Feuerwehr-Landesrat Elmar Podgorschek.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Oberösterreich wurden mit Verordnung des Bundesministeriums für soziale Verwaltung vom 29. März 1980, BGBl. Nr. 153/1980 mit Wirkung vom 1. Jänner 1980, in die Zusatzversicherung der Unfallversicherung gemäß § 22 a ASVG einbezogen. Der Betrag für diese Zusatzversicherung beträgt für jeden Versicherten 2,18 Euro im Kalenderjahr.

„Die Feuerwehren leisten jedes Jahr einen unbezahlbaren und enorm wertvollen Beitrag für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Mit der Übernahme der Zusatzversicherung können wir zumindest teilweise unseren Dank für die professionelle Hilfeleistung ausdrücken“, so Podgorschek abschließend.