Landesrat Podgorschek: Hundebisse im abgelaufenen Jahr rückläufig

Biss-Statistik für 2016 zeigt erfreuliche Entwicklung 

„In der Hundebiss-Statistik aus dem Jahr 2016 können wir einen Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren verzeichnen. Im Jahr 2006 waren es noch 379 Hundebisse bei 54.111 gemeldeten Hunden, im vergangenen Jahr lediglich 218 Hundebisse bei 72.657 gemeldeten Hunden“, zeigt sich Landesrat Elmar Podgorschek erfreut.

„Die Entwicklung geht für mich in die richtige Richtung. Eine niedrige Anzahl an Zwischenfällen trägt zu einem besseren Ruf der Vierbeiner und zu mehr Verständnis und weniger Angst bei. In Oberösterreich gibt es mit dem OÖ. Hunderatgeber auch ein Handbuch zum OÖ. Hundehaltegesetz, in dem die wichtigsten Regeln für den Umgang und das Zusammenleben mit Hunden aufgezeigt werden. Wenn Hundehalterinnen und Hundehalter diese Regeln beachten, werden die Hundebiss-Statistiken auch in Zukunft erfreulich niedrige Zahlen aufweisen können“, so Podgorschek abschließend.