Landesrat Podgorschek: Trinkwassertag 2017 – Österreichische Wasserversorger Garanten für sicheres und sauberes Trinkwasser

1.400 öffentliche Wasserversorger sichern Trinkwasserversorgung in Oberösterreich

 Trinkwasser ist wertvoll – und es ist nicht selbstverständlich, dass es rund um die Uhr in bester Qualität in unsere Haushalte fließt. Heuer werden am 23. und 24. Juni in Österreich 55 Trinkwasserversorger unterschiedlicher Größe besondere Programme für die Konsumenten und Konsumentinnen bieten. Oberösterreich ist mit 18 teilnehmenden Mitgliedern von OÖ WASSER sowie Linz und Wels der Spitzenreiter der Aktivitäten. Mit Tagen der offenen Tür, Erklärungen und Besichtigungen für Schulklassen bis hin zu Wanderungen zu Quell- und Schutzgebieten reichen diese Aktivitäten.

„Wir wollen damit auf unser wichtigstes Lebensmittel und die Leistungen, die dafür erbracht werden, besonders hinweisen. Wir zeigen, dass die empfundene Selbstverständlichkeit einer sicheren Trinkwasserversorgung auch viel Arbeit von den Ehrenamtlichen der Wassergenossenschaften und Investitionen im Hintergrund braucht“, erklärt Wasser-Landesrat Elmar Podgorschek.

OÖ WASSER unterstützt seine Mitglieder mit Plakaten, Informationsschriften, Trinkwassergläsern sowie Schulungsprogrammen. So wurden von der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) Kressesamen gekauft, die mit Trinkwasser schnell zu frischen Lebensmitteln wachsen, um Kinder und Jugendliche auf die wichtige Bedeutung des Trinkwassers hinzuweisen.

„Wir freuen uns, dass jedes Jahr eine größere Zahl unserer Wasserversorger die Möglichkeit zur gemeinsamen Information der Öffentlichkeit auf die wichtige Bedeutung der Trinkwasserversorgung mit bester Qualität nutzt“, zeigt sich Podgorschek mit der Anzahl der Teilnehmer aus Oberösterreich zufrieden. „Es ist natürlich auch sehr erfreulich, wenn sich Bürgerinnen und Bürger über unsere Trinkwasserversorgung und die Trinkwasserqualität informieren.“

Der landesweite Aktionstag wurde im Vorjahr von ÖVGW mit großem Erfolg ins Leben gerufen, um mehr Bewusstsein für den sorgsamen Umgang mit Trinkwasser und die Leistungen der Wasserversorger zu schaffen.

Wasserversorgungsunternehmen in allen neun Bundesländern informieren am TRINK´WASSERTAG 2017 über ihre Tätigkeiten und zeigen, was hinter einer sicheren und störungsfreien Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser steckt.

Österreichische Wasserversorger: Garanten für sicheres und sauberes Trinkwasser

Die Wasserversorger haben in den letzten Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Infrastruktur im Wasserbereich auf- und auszubauen. Rund 80.000 Kilometer Trinkwasserleitungen – das entspricht etwa der doppelten Äquatorlänge – wurden verlegt. Pro Jahr werden von den Wasserversorgern rund 850 Millionen m³ Trinkwasser aus Brunnen und Quellen gewonnen. Laut der aktuellen Studie „AQA Wasserreport“ sind rund 90 % der Österreicherinnen und Österreicher mit der Qualität des Leitungswassers zufrieden. Auch das Wissen um die vielfältigen Aufgaben der Wasserversorger wächst in der Bevölkerung laut Umfrage stetig.

Rund 1.400 öffentliche Wasserversorger sichern Trinkwasserversorgung in Oberösterreich

Die Trinkwasserversorgung in Oberösterreich erfolgt zu 100 % aus Grund- und Quellwasser. Allgemeiner Grundwasserschutz wird konsequent und flächendeckend betrieben. Zum besonderen Schutz der bestehenden Wasserversorgungsanlagen und für die Sicherung der künftigen Wasserversorgung sind rund 5.400 Schutzgebiete und 33 Schongebiete ausgewiesen.

In Oberösterreich gibt es rund 1.400 öffentliche Wasserversorger. Das Rohrleitungsnetz ist rund 15.000 km lang.

Aktivitäten zum TRINK´WASSERTAG in Oberösterreich findet man unter

www.trinkwassertag.at/veranstaltungen

Daten und Fakten zur österreichischen Trinkwasserwirtschaft

▪ Es gibt rund 5.500 Wasserversorgungsunternehmen in Österreich.

▪ Österreich bezieht sein Trinkwasser zu 100 % aus Grund- und Quellwasser.

▪ In Oberösterreich gibt es rund 5.400 Wasserschutzgebiete und 33 Schongebiete.

▪ Pro Jahr werden von den österreichischen Wasserversorgern rund 850 Mio. m³ Trinkwasser aus Brunnen und Quellen gewonnen.

▪ Rund 167.000 Kilometer Trink- und Abwasserleitungen− das entspricht aneinandergereiht etwa einer Länge von viermal um den Äquator − garantieren in Österreich eine sichere Wasserversorgung.

▪ In Österreich werden im Haushalt täglich ca. 130 Liter Wasser pro Person verwendet (Tendenz sinkend), davon etwa drei Liter zum Trinken und Kochen. Damit liegt Österreich im EU-Vergleich an dritt-niedrigster Stelle. Am sparsamsten sind die Belgier und Belgierinnen mit 122 Litern pro Tag, während in Italien 213 Liter verwendet werden.