Landesrat Podgorschek zu Drogen-Razzia: Asylanten als Drogenhändler haben Recht auf Asyl verwirkt

„Umgehend in Heimatland abschieben“

Zu Medienberichten, wonach in mehreren Asylheimen  im Bezirk Vöcklabruck Asylwerber aus Afghanistan, Libyen und Somalia einen regen Handel mit Drogen betrieben haben, stellt FPÖ-Sicherheits-Landesrat Elmar Podgorschek unmissverständlich fest: „Asylanten, die mit Drogen handeln und somit ganz klar gegen unsere Gesetze verstoßen, haben ihr Recht auf Asyl verwirkt.“

Nach Ansicht des freiheitlichen Landesrates müssen jene Asylwerber umgehend in ihr Heimatland abgeschoben werden. „Wie kommen die heimischen Steuerzahler dazu, dass sie Drogendealer auf Steuerkosten über die Mindestsicherung finanzieren“, betont Podgorschek abschließend.