LHStv. Dr. Haimbuchner: Der Bau des Westringes bringt langfristig auch eine Entlastung für Umwelt und Natur

„Es ist erfreulich, dass das Bundesverwaltungsgericht nun endlich grünes Licht für den Bau des Westringes gegeben hat. Der Versuch, das Projekt unter dem Deckmantel des Naturschutzes zu verhindern, ist also gescheitert. Letztlich muss man die Sache auch in ihrer Gesamtheit betrachten. Der Westring wird eine Verkehrsentlastung und somit weniger Staus bringen, was durch weniger Abgase langfristig gut für Natur und Umwelt ist. Ebenso stärkt der Westring als wichtiges Infrastrukturprojekt den Wirtschaftsstandort Oberösterreich. Als Naturschutzreferent stehe ich voll hinter der Entscheidung“, so Naturschutzreferent LH-Stv. Dr. Haimbuchner.