Mehrlinge sind in Oberösterreich „mehr wert“

Eine neue Unterstützung vom Land Oberösterreich gibt es für Eltern von Mehrlingen. Rückwirkend mit 1. Jänner 2016 gibt es für Zwilling-, Drillings- oder gar Vierlings-Eltern einen Zuschuss. „Zwillinge zu haben bedeutet zwar doppeltes Glück, aber auch eine herausfordernde Situation – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch bei der Betreuung der Säuglinge“, erklärt der Familienreferent des Landes, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner von der FPÖ.

Oftmals würden etwa bei der Betreuung von Mehrlingskindern „zusätzliche Hände fehlen“. Haimbuchner will mit dem Mehrlingszuschuss diesen Eltern helfen. Rückwirkend mit Jahresbeginn gibt es einen einmaligen und einkommensunabhängigen Zuschuss. Für Zwillinge sind dies 500 Euro plus ein Gutschein in Höhe von 100 Euro für die „mobile Familienhilfe“ der Caritas. Familien, die diesen Familiendienst in Anspruch nehmen, zahlen durchschnittlich pro Stunde vier Euro – je nach Einkommen. Eltern von Drillingen erhalten 1.000 Euro sowie einen Gutschein für die Familienhilfe in Höhe von 200 Euro. Jeder weitere Mehrling wird mit weiteren 500 Euro und zusätzlichen 100 Euro-Gutschein gefördert.

Um die Förderung zu erhalten, sind unter anderem der Hauptwohnsitz in Oberösterreich, der Bezug der Familienbeihilfe für die Mehrlinge sowie die österreichische Staatsbürgerschaft beziehungsweise die eines EU-Mitgliedslandes Voraussetzung. Der Antrag muss spätestens bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres der Mehrlinge gestellt werden.

Alle Infos zum Mehrlingszuschuss des Landes Oberösterreich