Pendlerparken wird ausgebaut

Entlang der Mühlkreis- und Summerauerbahn sollen bis 2019 jeweils 500 neue Parkplätze für Pendler geschaffen werden. Mittels Studie wurde ermittelt, welche bereits bestehenden Pendlerparkplätze an diesen Bahnstrecken vordringlich erweitert werden müssen. Dazu wurden verschiedene Kriterien untersucht und eine Prioritätenliste erstellt.

Konkret geht es um die Haltestellen St. Georgen/Gusen, Gaisbach-Wartberg, Pregarten und Steyregg bei der Summerauer-Bahn. Bei der Mühlkreisbahn sollen die Stellplätze in Rottenegg, Walding und Ottensheim ausgebaut werden. Laut Schätzungen von Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ) belaufen sich die Kosten auf rund fünf Millionen Euro – finanziert zu 50 Prozent von den ÖBB und zu 50 Prozent durch das Land Oberösterreich und die Gemeinden.