Vermeintlich minderjährige Asylwerber sind oft schon erwachsen

Asylwerber aus Somalia, Pakistan oder Afghanistan geben sich als Minderjährige aus, sind in Wahrheit aber schon Mitte 30 und teils auch älter. Die Alterslüge von Flüchtlingen ist für die Polizei und das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl zu einem Problem geworden. Im Vorjahr bestand bei etwa 2.200 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen…

  Weiterlesen

Innenministerium will noch mehr Asylanten in Wels

Die ehemalige Landesfrauenklinik in Wels wird zum Asylquartier. Das hat das Innenministerium jetzt per Bescheid angeordnet. Der Grund für das neue Quartier: Das Land habe im September die vorgesehene Quote für Asylplätze nur zu gut 97 Prozent erfüllt – auch die Stadt Wels erfülle derzeit ihre Quote von 1,5 Prozent…

  Weiterlesen

Hunderte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge in Asylunterkünften

In Flüchtlingsunterkünften werden Christen und Jesiden zunehmend Opfer von gewalttätigen Übergriffen durch Muslime. Das christliche Hilfswerk „Open Doors“ hat alleine in Deutschland 743 Fälle von Diskriminierung dokumentiert. In österreichischen Flüchtlingsheimen sei die Situation laut „Open Doors“ vergleichbar, wobei das Problem kaum wahrgenommen werde. Mehr als die Hälfte der Befragten berichteten…

  Weiterlesen

667 minderjährige Flüchtlinge kosten 20 Millionen Euro im Jahr

Derzeit leben 667 „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ (UMF) in Oberösterreich. Deren Betreuung in der Grundversorgung kostet jährlich zwischen 19,7 und 21 Millionen Euro. Das geht aus der Beantwortung einer FPÖ-Anfrage durch Grünen-Landesrat Rudolf Anschober hervor. Rund 400 der 667 UMF sind männliche Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren aus Afghanistan, die…

  Weiterlesen