Haimbuchner: „Putin raucht nicht“

Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) im Sommergespräch mit der „BezirksRundschau“ über den 12-Stunden-Tag, GIS-Gebühren, russische Freundschaften und Änderungen im Regierungsteam. Es hat zuletzt in Chemnitz (Deutschland) massive Ausschreitungen gegeben. Auslöser war, dass ein Iraker und ein Afghane einen Deutschen niedergestochen haben. Fühlt man sich da als FPÖ bestätigt? Sie haben…

  Weiterlesen

Haimbuchner: „Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen“

Beim Konflikt um das von der SPÖ geführte Sozialressort deutet Manfred Haimbuchner eine weitere Auseinandersetzung an. Der Landeshauptmann-Stellvertreter und FPÖ-Landeschef im Interview mit den „Oberösterreichischen Nachrichten“ über Asylwerber, Chemnitz und die Gemeinnützigen. Sie haben gerade Ihren 40. Geburtstag groß gefeiert. Vor neun Jahren sind Sie in die Landesregierung gekommen. Hat…

  Weiterlesen

Haimbuchner kritisiert die „Angstbeißerei“

Oberösterreichs FPÖ-Landeschef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner lobt im Interview mit dem „Volksblatt“ die Reformen in der Sozialversicherung, überhaupt tue die Bundesregierung, „was sich das Volk wünscht“. Sie wurden Anfang des Jahres Vater, wie hat die junge Familie diesen heißen Sommer überstanden? Es war der schönste Sommer in meinem Leben. Aber…

  Weiterlesen

Mahr: „Wir haben noch Luft nach oben“

Herwig Mahr ist seit 2015 Landtagsklubobmann der FPÖ in Oberösterreich. Im Sommerinterview mit den „Oberösterreichischen Nachrichten“ spricht er über Erfolge, verbale Ausrutscher und Konfrontationen. Ein Sommer ohne Wahlkampf, wie fühlt sich das an? Die vergangenen drei Sommer waren anstrengend, daher ist es durchaus einmal angenehm, wenn man ein paar Stunden…

  Weiterlesen