FPÖ präsentiert Wirtschaftsprogramm

In den letzten zehn Jahren unter SPÖ und ÖVP hat sich wirtschaftlich in Österreich nichts bewegt. Es ist sogar schlimmer geworden. Mit ihrem neuen Wirtschaftsprogramm will die FPÖ Österreich jetzt in eine „doppelte Pole-Position“ bringen. Kernpunkte sind die Forderung nach Entbürokratisierung, eine Steuerentlastung um mindestens 12 Milliarden Euro, eine Senkung…

  Weiterlesen

Haimbuchner: „Wir haben den Weihnachtsmann-Föderalismus“

Der oberösterreichische FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner ist Mitautor des neuen blauen Wirtschaftsprogramms. Ein Kernpunkt ist der Steuerwettbewerb zwischen den Bundesländern. Sie sollten bestimmte Steuern selbst festlegen. Ende Februar ist Abgabeschluss für das neue FPÖ-Wirtschaftsprogramm. Auf 140 Seiten werden jene Grundsätze dargestellt, die auch bei den Koalitionsverhandlungen gelten sollen. Hauptautoren sind der…

  Weiterlesen

Deregulierung soll Wirtschaft stärken

Eine Vielzahl von Regeln und Beschränkungen belasten die Wirtschaftsbetriebe und die Verwaltung in Oberösterreich zusehends. Durch gezielte Anpassung von Vorschriften können Verfahren konzentriert abgewickelt werden und die Arbeit der Behörden verbessert werden. Zusätzlich sollen auch Kommunikationsfehler zwischen den Behörden vermieden werden, was sich ebenso positiv auf den Verwaltungsprozess auswirkt. Deregulierung…

  Weiterlesen

Proteste für die Zukunft des OÖ-Stahls

Mehrere tausende Stahlarbeiter, darunter rund 200 Mitarbeiter der voestalpine-Werke in Linz, demonstrierten am Montag in Brüssel gegen die Billigkonkurrenz aus China. Selbst Manager beteiligten sich an den Protesten gegen die Dumping-Politik Chinas, die in Großbritannien bereits zu Massenentlassungen geführt hat. Das Land der Mitte produziert jährlich einen Überschuss von mehr…

  Weiterlesen