Wohnen: Förderschiene für Geringverdiener kommt

Eine in Oberösterreich durchgeführte Studie im Auftrag des gemeinnützigen Wohnbauträgers „WS-O“ zeigt auf: Fast zwei Drittel der Befragten ärgern sich über kaum oder nicht leistbare Mieten. Grundsätzlich gibt es bei den Oberösterreichern mit 94 Prozent aber eine hohe Zufriedenheit mit der Wohnsituation. FPÖ-Landeshauptmann-Stellvertreter und Wohnbaureferent Manfred Haimbuchner arbeitet jetzt an…

  Weiterlesen

Nur 1 Prozent Fixzins für Häuslbauer

Seit dem 1. Jänner 2017 können Häuslbauer in Oberösterreich ein besonders attraktives Darlehen mit sehr günstigen Zinsen für ihr Eigenheim in Anspruch nehmen. Die HYPO Landesbank garantiert einen fixen Zinssatz von zwei Prozent über 20 Jahre Laufzeit, das Land reduziert diesen durch eine Förderung auf ein Prozent. Damit ist man…

  Weiterlesen

Dank FPÖ fällt die Mietvertragsgebühr

SPÖ und NEOS haben am Mittwoch im Parlament einem Antrag der FPÖ zur Abschaffung der Mietvertragsgebühr bei Wohnungen zugestimmt. Die Gebühr beträgt derzeit bei unbefristeten Mietverträgen ein Prozent der dreifachen Jahresmiete. Für eine 60-Quadratmeter-Wohnung, die rund 600 Euro monatlich kostet, ist aktuell eine Mietvertragsgebühr von 216 Euro zu bezahlen. Der…

  Weiterlesen

Deutsch als Schlüssel zur Wohnung

Im Mai letzten Jahres haben die Genossenschaften in Oberösterreich ihre Vergaberichtlinien geändert. Nicht-EU-Bürger müssen nunmehr Deutschkenntnisse nachweisen können, um eine geförderte Wohnung zu erhalten. Seit September 2014 gilt das auch für die Vergabe von Gemeindewohnungen der Stadt Wels. Die gemeinnützigen Genossenschaften haben damit eine langjährige Forderung von FPÖ-Wohnbaulandesrat Manfred Haimbuchner…

  Weiterlesen