Haimbuchner: „Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen“

Beim Konflikt um das von der SPÖ geführte Sozialressort deutet Manfred Haimbuchner eine weitere Auseinandersetzung an. Der Landeshauptmann-Stellvertreter und FPÖ-Landeschef im Interview mit den „Oberösterreichischen Nachrichten“ über Asylwerber, Chemnitz und die Gemeinnützigen. Sie haben gerade Ihren 40. Geburtstag groß gefeiert. Vor neun Jahren sind Sie in die Landesregierung gekommen. Hat…

  Weiterlesen

Keine Lehre für Asylwerber

Die Lehre für Asylwerber in Mangelberufen soll abgeschafft werden. „Wir haben 60.000 junge Leute in Österreich, die Mindestsicherung beziehen und von denen viele einen Lehrplatz dringend benötigen würden. Genau für die müssen wir etwas tun“, betonte FPÖ-Vizekanzler HC Strache im ORF-Sommergespräch. Asylwerber, die bereits in einem Lehrverhältnis seien, könnten diese…

  Weiterlesen

Haimbuchner kritisiert die „Angstbeißerei“

Oberösterreichs FPÖ-Landeschef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner lobt im Interview mit dem „Volksblatt“ die Reformen in der Sozialversicherung, überhaupt tue die Bundesregierung, „was sich das Volk wünscht“. Sie wurden Anfang des Jahres Vater, wie hat die junge Familie diesen heißen Sommer überstanden? Es war der schönste Sommer in meinem Leben. Aber…

  Weiterlesen

Staatsbürgerschaft erst nach zehn Jahren

In der letzten Sitzung des Nationalrates vor der Sommerpause wurde das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2018 beschlossen. Asylberechtigte werden ab 1. September erst nach zehn Jahren den österreichischen Pass beantragen dürfen. Bisher gehörten sie zu jenen privilegierten Gruppen wie etwa auch EWR-Bürger, die bereits nach sechs Jahren um die Staatsbürgerschaft ansuchen konnten. Der…

  Weiterlesen