Haimbuchner liebäugelt mit Schwarz-Blau im Bund

Der oberösterreichische FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner lässt eine Vorliebe für eine „bürgerliche“ Koalition im Bund erkennen, will aber selbst kein Ministeramt. Nach zwei Jahren Schwarz-Blau in Oberösterreich sieht der Landeshauptmann-Stellvertreter seine Partei „mitten in der Gesellschaft“ angekommen, sagte er im „APA“-Interview. Seine Bilanz nach zwei Jahren Regierungsarbeit in Oberösterreich fällt „sehr…

  Weiterlesen

Steinkellner: „Kleine Minderheit diktiert Mehrheit“

Infrasturkturlandesrat Günther Steinkellner geht mit den Westring-Gegnern hart ins Gericht. Ein Gespräch mit dem Volksblatt. Volksblatt-Sommergespräch: Mit Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner sprach Heinz Wernitznig. Seit Oktober 2015 ist Günther Steinkellner (FPÖ) für den Straßenbau und den Öffentlichen Verkehr in Oberösterreich zuständig. Im VOLKSBLATT-Interview geht der Infrastrukturlandesrat auf die wichtigsten Baustellen im Land…

  Weiterlesen

„Ab und zu überholt uns Kurz auf der rechten Seite“

Über Oberösterreich als „heißes Wahlkampfpflaster“, über Sebastian Kurz versus H.C. Strache und die Koalition mit der ÖVP nach dem Landeshauptmann-Wechsel spricht FP-Landtagsklubobmann Herwig Mahr im Interview mit den OÖNachrichten. OÖNachrichten: Die FP startet auch ihren Nationalrats-Wahlkampf im September in Wels. Ist Oberösterreich das politische Kernland der FPÖ? Herwig Mahr: Es…

  Weiterlesen

Haimbuchner: „In der ÖVP gibt es eine Macho-Fraktion“

Der stellvertretende Chef der FPÖ, Manfred Haimbuchner, nennt im „News“-Interview seine Koalitionsbedingungen: Die ÖVP müsste ihre „Gutsherrenart“ beenden, die SPÖ mit „offenen Karten“ spielen. Und die FPÖ? Muss deutlich zulegen. Denn sonst, so Haimbuchner, wäre es besser, nicht zu regieren. Egal, wie die Wahl ausgeht: Der FPÖ scheint die Regierungsbeteiligung…

  Weiterlesen