AMS-Chef will unkontrollierten Arbeitsmarktzugang für Asylwerber

Der oberösterreichische AMS-Chef Gerhard Straßer steht aktuell in der Kritik. Er spricht sich dafür aus, Asylwerber im laufenden Asylverfahren bereits Zugang zum Arbeitsmarkt zu gewähren. „Je früher das passiert, desto eher können wir mit gezielten Schulungen beginnen und Fachkräfte ausbilden“, sagt er. Von ÖVP-Wirtschaftslandesrat Michael Strugl bekommt er Rückendeckung für…

  Weiterlesen

Ausländer verdrängen Österreicher am Arbeitsmarkt

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Ausländer auf dem österreichischen Arbeitsmarkt stark gestiegen. Währenddessen finden sich immer weniger österreichische Staatsbürger unter den Erwerbstätigen. Zwar ist die Summe der Arbeiter zwischen 2013 und 2015 um 43.600 gestiegen, jedoch konnten die Österreicher selbst daraus keinen Vorteil ziehen. So gab es…

  Weiterlesen

FPÖ stemmt sich gegen Arbeitsmarktöffnung für Asylwerber

Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) steht laut jüngsten Medienberichten einem sofortigen Arbeitsrecht für Asylwerber positiv gegenüber. Nachdem er bis gestern noch kategorisch ausschloss, dass eine Arbeitsmarktöffnung vor dem Abschluss des Asylverfahrens in Frage käme, sorgte eine Äußerung des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker für ein rasches Umdenken. Ihm sei wichtig, „dass Asylwerber nicht…

  Weiterlesen

FPÖ gegen Arbeitsmarktöffnung für Asylwerber

Derzeit haben in Österreich mehr als 26.700 Personen einen Antrag auf Asyl gestellt. Bis zur Entscheidung durch die Behörden vergehen in der Regel drei Monate. In einigen Fällen kann es aber auch deutlich länger dauern. Während dieser Wartezeit dürfen Asylwerber nur eingeschränkt arbeiten, etwa in Saisonjobs. Das könnte sich nun…

  Weiterlesen