Polizei kämpft mit mehr Kriminalität und zu wenig Personal

Die Kriminalität in Oberösterreich ist im Vorjahr deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 66.241 Delikte angezeigt, das entspricht einem Plus von 5,7 Prozent. Vor allem Verbrechen wie Körperverletzung, Nötigung und Drogenhandel wurden mehr. Jeder Dritte Tatverdächtige ist ein Fremder. Die Exekutive hat aber nicht nur mit steigender Kriminalität zu kämpfen, sondern auch…

  Weiterlesen

Kriminalitätsstatistik zeigt: Immer mehr Ausländergewalt!

537.792 Straftaten landeten 2016 in den Registern des Bundeskriminalamts – ein Anstieg von 3,8 Prozent gegenüber 2015. Während Einbrüche und Autodiebstähle im Vorjahr zurückgegangen sind, gab es deutlich mehr Gewaltdelikte: 43.098 Fälle entsprechen einer Steigerung von 6,9 Prozent. Vier von zehn Angezeigten sind Ausländer Die Analyse der Tatverdächtigen ergab, dass…

  Weiterlesen

Platznot und Personalmangel in Oberösterreichs Gefängnissen

In den oberösterreichischen Gefängnissen herrscht Platznot und Personalmangel. 1.380 Personen sitzen derzeit hinter Gittern – um acht Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Damals war nur die Justizanstalt Garsten überbelegt, jetzt sind es auch die Gefängnisse in Wels und Suben. Ende 2016 saßen in Garsten 380 Personen hinter Gittern,…

  Weiterlesen

Grenzpolizei in Rohrbach und Bad Leonfelden soll bleiben

In den Gemeinden Rohrbach und Bad Leonfelden sollen die früheren Grenzüberwachungsposten der Polizei erhalten werden. Das fordert der freiheitliche Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek zusammen mit den Bürgermeistern des Bezirks Rohrbach. Die jetzt als „Fachinspektionen für Schengen-Ausgleichmaßnahmen“ (AGM) bezeichneten Posten seien enorm wichtig für die Sicherheit in der Grenzregion Oberösterreichs, so Podgorschek.…

  Weiterlesen